Skip to main content

 

 

13. März 2024

“Kraftpaket“ Borresch klettert im Klassement auf Platz sechs

Trotz des Ausstiegs von Dominik Weiss verlief die 4. Etappe der Tour de Taiwan (2.1) für das Rembe Pro Cycling Team Sauerland erfolgreich.

Julian Borresch (vierte Position) in der Spitzengruppe bei der Tour de Taiwan.
Julian Borresch erreichte nach 167,2 anspruchsvollen Kilometern als Achter das Ziel am Sun Moon Lake und verbesserte sich dadurch im Gesamtklassement auf Platz sechs.
"Der letzte Anstieg verlief ziemlich gleichmäßig, er war nicht zu steil, so dass auch Kraftpakete den leichten Kletterern folgen konnten. Ich habe Borri gesagt, dass er jeder Attacke nachsetzen sollte", berichtete sein Sportlicher Leiter Greg Henderson.

So schaffte es der Deutsche in die neunköpfige Spitzengruppe, die den Sieg unter sich ausmachte. "Für den Sprint haben wir uns dazu entschieden, dass Borri sich an das Hinterrad von Aaron Gates (der Tagesvierter wurde, d. Red.) heften soll. Borri hat das gut umgesetzt, allerdings hat er dann vergessen, an Gates vorbeizufahren", scherzte der Neuseeländer.

Den Tagessieg holte sich der Australier Carter Bettles (Roojai Insurance) vor dem Schweizer Valentin Darbellay (Corratec - Vini Fantini) und dem Briten Joseph Blackmore (Israel – Premier Tech). Borreschs Teamkollegen Paul Wright und Henri Appelbaum erreichten mit je einer Minute Rückstand in der ersten Verfolgergruppe rund um den bisherigen Gesamtführenden Mason Hollyman (Israel - Premier Tech) das Ziel.

Vor dem Schlusstag trennen Borresch ganze elf Sekunden vom Spanier Ivan Cobo (Equipo Kern Pharma), der vom dritten auf den ersten Platz des Klassements vorrückte. Auf der 5. Etappe dürfte es auf welligem Terrain mit einem Anstieg der 2. Kategorie nochmals zu Attacken kommen. "Da könnten einige Fahrer versuchen, sich ihre heute verlorene Position im GC zurückzuholen. Wir müssen clever fahren", betonte Henderson.
Quelle: Bild Mario Stiel, Beitrag radsport-news.com
© REMBE® GmbH Safety+Control